Timothée Barghouth

Mitarbeiter

Timothée Barghouth ist insbesondere in Immaterial, Straf- sowie Vertragsrecht tätig.

Neben seiner akademischen Karriere arbeitete Timothée Barghouth während zwei Jahren in einem Start-up, das er mitgegründet hat und das im Jahr 2015 als eines der drei Finalisten der Swiss Startups Awards ausgezeichnet wurde. Nach dieser Erfahrung hat Timothée Barghouth sechs Monate lang beim Eidgenössisches Institut für Geistiges Eigentum gearbeitet, bevor er ein Praktikum bei der Kanzlei Kasser Schlosser Rechtsanwälte begann.

Seit 2019 ist er dort als Mitarbeiter tätig.

Timothée Barghouth strebt mit einem starken unternehmerischen Antrieb einen praktischen Ansatz an und konzentriert sich dabei auf die juristische Strategie, die aus wirtschaftlicher Sicht am sinnvollsten ist. In diesem Sinne schätzt er es besonders, bereits in einem frühen Stadium der ihm vorgelegten Projekte eingreifen zu können, indem er eine umfassende Beratung sowohl zum Schutz der Vermögenswerte des Projekts als auch zu seinem Geschäftsmodell anbietet.

  • Haupttätigkeitsfelder
  • Berufserfahrung
    • Mitarbeiter, Kasser Schlosser Rechtsanwälte (2019)
    • Substitut, Kasser Schlosser Rechtsanwälte (2017-2019)
    • Juristischer Praktikant, Eidgenössisches Institut für Geistiges Eigentum (2016-2017)
    • Mitbegründer von Sqeedtime, LaForge EPFL (2014-2016) - Finalist Carrefour des Créateurs 2014, 1st Round Venture Kick, Finalist Swiss Startups Awards 2015
    • Studententische Hilfskraft im Bereich Entrepreneurship, HEC Lausanne, Universität Lausanne (2015)
    • Leiter des Concours START und Jurist, START Lausanne (2014-2015)
  • Sprachen
    • Französisch
    • Deutsch
    • Englisch
  • Ausbildung
    • Anwaltspatent (2019)
    • Universität Lausanne, MLaw - magna cum laude (2016)
    • HEC Lausanne-Fakultät, Business Model, Design and Innovation (2015)
    • Universitäten Lausanne und Zürich, BLaw - magna cum laude (2014)